Tenuta Casteani - Toskana

Das Land liegt im Gebiet der "Colline Metallifere", jenem hügeligen Teil der Maremma, in denen wegen des Reichtums an Erzen vor allem im 19. Jahrhundert Metall und Kohle abgebaut wurde. Die Minen sind inzwischen geschlossen, aber viele alte Schächte, Brunnen und Gebäude zeugen noch von dieser Vergangenheit. An manchen Stellen bezeugen Überreste von etruskischen Hochöfen, dass diesem Volk die Kunst der Erzgewinnung und -verarbeitung bereits bekannt war. Teile des heutigen Weingutes bestehen aus Gebäuden des ehemaligen Bergwerks. Das Logo der Tenuta Casteani trägt der Geschichte Rechnung und symbolisiert ein Rad eines Förderwagens. 

 

Mario Pelosi, der Gründer des Weingutes, machte nach über 30 Jahren Tätigkeit im Management eines weltweit tätigen Technologieunternehmens seinen Traum des Betriebs einer Landwirtschaft wahr und erwarb 2002 das 80 ha umfassende Grundstück mitsamt der alten Wirtschaftsgebäude und viel Wald. Eingehende Bodenanalysen bestätigten die hervorragende Eignung für Weinbau. Nach und nach wurden Weingärten angelegt (aktuell 14,5 ha) und nachfolgend auch die Kellerei sowie ein Agriturismo errichtet.

 

Handeln ohne genaues Wissen ist aber nicht die Sache von Signor Pelosi! Deshalb absolvierte der Quereinsteiger gleichzeitig ein Önologiestudium. In seinem neuen Weingut hatte er, nicht nur aufgrund des heutigen Wissensstandes in der Weinbereitung, sondern wohl auch Dank seines Enthusiasmus, seiner Unvoreingenommenheit und seines Backgrunds in der Technologiebranche, die Möglichkeit, von Anfang an alles richtig und nach allen Regeln der Kunst zu machen. Bei einem Rundgang durch die Kellerei erkennt der Fachmann sofort, dass hier Qualität die oberste Prämisse ist. Das Weingut legt auch auf Nachhaltigkeit höchsten Wert. Mit den Holzabfällen aus dem Wald und dem betriebseigenen Solarpark kann etwa nicht nur der eigene Energiebedarf gedeckt sondern auch zusätzlich Strom ins Netz eingespeist werden.

 

Der Schwerpunkt bei den ausgepflanzten Weinsorten liegt auf die für die Maremma so typischen Reben wie Sangiovese, Alicante, Merlot, Syrah und Vermentino. Das junge und engagierte Team des Weingutes scheut sich auch vor Experimenten nicht und ist erfolgreich damit: Mit "Spirito Libero" (zu deutsch Freigeist) wird je ein Sangiovese und ein Vermentino ohne Zusatz von Schwefel erzeugt. Der "Marujo" hingegen ist eine Hommage an die Jahrtausende alte Tradition des Weinbaus: 100% Syrah in Terracotta-Amphoren vergärt und ausgebaut.

 

Das Weingut muss sich vor allem international erst einen Namen machen. Die Weine der Tenuta Casteani sind qualitativ auf Top-Niveau und können schon jetzt mit diversen Auszeichnungen aufwarten. Bedenkt man zusätzlich, dass die Weingärten noch vergleichsweise jung sind, kann man nur von einer großartigen Zukunft dieses Weinguts ausgehen.

Auf einen Blick

Weingärten

14,5 ha mit Reben bepflanzt

 

Önologen

Attilio Pagli

Laura Zuddas

(Gruppo Matura)

 

Hauptrebsorten

Sangiovese, Syrah, Alicante, Merlot, Vermentino


Location

Località Casteani

58023 Gavorrano (GR)


Impressionen